Specials


Back to the Summer

Rum Sugar Bitter
Vodka Apple Agave Kiwi Lime Red Bull Summer Edition
Mezcal Vanilla Bitter Tonic
Old Tom Gin Sugar Soda Lemon Water
Grapefruit Liqueur Soda

Specials

Back to the Summer

Rum Sugar Bitter
Vodka Apple Agave Kiwi Lime Red Bull Summer Edition
Mezcal Vanilla Bitter Tonic
Old Tom Gin Sugar Soda Lemon Water
Grapefruit Liqueur Soda
Billy Gibbons, seines Zeichens legendärer Gitarrist der Rock-Band ZZ TOP, spielt am Liebsten auf seiner Lieblingsgitarre, einer 1959er Gibson Les Paul, die er liebevoll „Pearly Gates“ nennt. Was also liegt näher, als die Bar des GIBSON Club in Frankfurt nach dieser Gitarre zu benennen, denn dieses Projekt hat in den vergangenen Monaten ebensolche Zuwendung erfahren wie die berühmte, geliebte Klampfe….

„Pearly Gates“ ist zugleich ein Synonym für die Himmelspforte; gibt es einen besseren Namen für eine klassische Bar, in der die Zeit still zu stehen scheint und der Lärm der Großstadt draußen bleibt? Das liegt zum Einen an dem warmen Interieur und der sanften Beleuchtung, zum Anderen an den außergewöhnlichen Drinks des Teams rund um den Betriebsleiter und Barchef Stefano Motta. Hinter der Industrie-Fassade aus Stahl und Glas entstehen Kreationen wie „Genius and Madness“, „The Infusion Flower“ oder „The Frankfurt Spice Trade“, um nur einige zu nennen. Das außergewöhnliche Cocktail-Angebot steht im Mittelpunkt, aber PEARLY GATES bietet noch weit mehr. Erwähnenswert ist die sorgfältig zusammengestellte Auswahl an Spirituosen, Weinen und Champagner, die keine Wünsche offen läßt. Und wir wären nicht in Frankfurt, wenn das PEARLY GATES nicht auch eine erste
Anlaufstelle für das so geliebte Feierabend-Bier wäre. So trifft sich hier, was die Stadt so liebenswert macht; Banker, Studenten, Hipster, Shopping wütige Großstadt-Besucher und die Schönen der Nacht vereint an einem Tresen, der in diesem Moment den Nabel der Welt darstellt. Und mit dem Abend legt sich die Hektik des Tages, begleitet von unaufdringlicher Musik, die Jahrzehnte umfasst. So gilt: je später die Stunde, desto entspannter die Atmosphäre! Wen interessiert schon der nächste Morgen.

Inspiriert von New York der 20er Jahre, Italien der 60er Jahre und der jüngsten Wiedergeburt der Mixology-Szene kreierte das Team rund um die Gibson Macher einen Raum, der vom spannenden Mix aus Alt und Neu und dem unterschiedlicher Stilrichtungen lebt. Elemente sind z.B. die für New York so typischen „Tin Tiles“ an der Decke, die Industrie-Fassade, die sich im Sommer öffnen lässt, Mahagoni Holz, bronzene Theaterlampen und U-Bahn-Leuchten sowie Waschbecken aus New York, ebenso wie die vielen dekorativen Elemente aus allen Herren Länder. Im Mittelpunkt stehen aber nach wie vor die Barkultur und der exzellente Service, mit denen das PEARLY GATES lange am Himmel der Frankfurter Bar-Szene glänzen will.

Billy Gibbons, seines Zeichens legendärer Gitarrist der Rock-Band ZZ TOP, spielt am Liebsten auf seiner Lieblingsgitarre, einer 1959er Gibson Les Paul, die er liebevoll „Pearly Gates“ nennt. Was also liegt näher, als die Bar des GIBSON Club in Frankfurt nach dieser Gitarre zu benennen, denn dieses Projekt hat in den vergangenen Monaten ebensolche Zuwendung erfahren wie die berühmte, geliebte Klampfe….

„Pearly Gates“ ist zugleich ein Synonym für die Himmelspforte; gibt es einen besseren Namen für eine klassische Bar, in der die Zeit still zu stehen scheint und der Lärm der Großstadt draußen bleibt? Das liegt zum Einen an dem warmen Interieur und der sanften Beleuchtung, zum Anderen an den außergewöhnlichen Drinks des Teams rund um den Betriebsleiter und Barchef Stefano Motta. Hinter der Industrie-Fassade aus Stahl und Glas entstehen Kreationen wie „Genius and Madness“, „The Infusion Flower“ oder „The Frankfurt Spice Trade“, um nur einige zu nennen. Das außergewöhnliche Cocktail-Angebot steht im Mittelpunkt, aber PEARLY GATES bietet noch weit mehr. Erwähnenswert ist die sorgfältig zusammengestellte Auswahl an Spirituosen, Weinen und Champagner, die keine Wünsche offen läßt. Und wir wären nicht in Frankfurt, wenn das PEARLY GATES nicht auch eine erste Anlaufstelle für das so geliebte Feierabend-Bier wäre.

So trifft sich hier, was die Stadt so liebenswert macht; Banker, Studenten, Hipster, Shopping wütige Großstadt-Besucher und die Schönen der Nacht vereint an einem Tresen, der in diesem Moment den Nabel der Welt darstellt. Und mit dem Abend legt sich die Hektik des Tages, begleitet von unaufdringlicher Musik, die Jahrzehnte umfasst. So gilt: je später die Stunde, desto entspannter die Atmosphäre! Wen interessiert schon der nächste Morgen.

Inspiriert von New York der 20er Jahre, Italien der 60er Jahre und der jüngsten Wiedergeburt der Mixology-Szene kreierte das Team rund um die Gibson Macher einen Raum, der vom spannenden Mix aus Alt und Neu und dem unterschiedlicher Stilrichtungen lebt. Elemente sind z.B. die für New York so typischen „Tin Tiles“ an der Decke, die Industrie-Fassade, die sich im Sommer öffnen lässt, Mahagoni Holz, bronzene Theaterlampen und U-Bahn-Leuchten sowie Waschbecken aus New York, ebenso wie die vielen dekorativen Elemente aus allen Herren Länder. Im Mittelpunkt stehen aber nach wie vor die Barkultur und der exzellente Service, mit denen das PEARLY GATES lange am Himmel der Frankfurter Bar-Szene glänzen will.

Contact


Kleine Hochstraße 20
60316 Frankfurt am Main

069 96869683
0173 4481666

info@pg-bar.de

Unsere Öffnungszeiten
Sonntag, Montag: geschlossen
Dienstag - Donnerstag: 19:00 - 01:00 Uhr
Freitag: 19:00 - 02:00 Uhr
Samstag: 19:00 - 02:00 Uhr



Kleine Hochstraße 20
60316 Frankfurt am Main

069 96869683
0173 4481666

info@pg-bar.de Unsere Öffnungszeiten
Sonntag, Montag: geschlossen
Dienstag - Donnerstag: 19:00 - 01:00 Uhr
Freitag: 19:00 - 02:00 Uhr
Samstag: 19:00 - 02:00 Uhr